+++  NRW-Laufkalender 2019 ab sofort erhältlich  +++     
     +++  NRW-LaufAkademie begrüßt 14 neue C-Trainer  +++     
     +++  Akademietreffen feiert erfolgreiche Premiere  +++     
 
Link verschicken   Drucken
 

DLV-TREFFs

Schließen Sie sich einem der rund 4.000 Lauf-, Walking- und Nordic-Walking-TREFFs in Deutschland an. Der Lauf-, Walking- und Nordic-Walking-TREFF bietet jedem, insbesondere auch dem untrainierten Anfänger, die Möglichkeit, regelmäßig zu einem festgesetzten Zeitpunkt und Treffpunkt in unterschiedlichen Leistungsgruppen unter Anleitung qualifizierter Betreuer ein Ausdauertraining zu absolvieren.

 

Lauf-, Walking- und Nordic-Walking-TREFF - Was versteckt sich dahinter?

  1. Beim DLV-Lauf-, Walking- und Nordic-Walking-TREFF wird in Gruppen gelaufen bzw. gewalkt. Jede Gruppe wird durch einen Betreuer geführt. Dieser bestimmt Weg, Tempo, Pausenzeitpunkt und Pausenlänge. Das Gruppentempo muss sich dabei im Einzelfall nach dem Leistungsvermögen des Langsamsten richten.
  2. Alle Teilnehmer, ob in der Anfänger- oder in der schnellsten Gruppe, laufen bzw. walken durchschnittlich eine Stunde. Erst dadurch werden auch die weniger Trainierten zu gleichwertigen Teilnehmern. Die Bedeutung dieses psychologischen Aspektes wird leider in der Praxis häufig unterschätzt. Alle Gruppen beginnen gleichzeitig und kehren nach der Stunde auch gleichzeitig zurück. Damit wird die wichtigste Voraussetzung für eine gemeinsame An- und Abfahrt geschaffen. Die Gefahr von Erkältungen - bedingt durch Warten in durchgeschwitzten Kleidern - wird verringert und die Gruppenzugehörigkeit gefördert.
  3. In der Regel hat sich eine Stunde für das Ausdauertraining im DLV-Lauf-, Walking- und Nordic-Walking-TREFF als brauchbare Trainingseinheit für alle herausgestellt und lässt sich auch aus trainingswissenschaftlicher Sicht gut begründen. Erst bei einer Gesamtdauer von mindestens 30 Minuten können Trainingseffekte im Bereich der Ausdauer erwartet werden. Diese Belastungsdauer wird auch von den Anfängergruppen erreicht.
  4. Die unterschiedliche Leistungsfähigkeit der einzelnen Teilnehmer bedingt ein auf diese Leistungsfähigkeit abgestimmtes Gruppenangebot. Für die wenig Trainierten gibt es eine Anfängergruppe, in der sich langsames Traben mit Gehpausen abwechseln soll. Daran schließen sich Gruppen mit weniger Gehpausen bzw. solche, die schneller laufen können, an. Je mehr Gruppen ein TREFF anbietet, desto homogener wird das Leistungsniveau innerhalb einer Gruppe sein.
  5. Ein DLV-Lauf-TREFF sollte in aller Regel fünf, ein DLV-Walking- und Nordic-Walking-TREFF in aller Regel drei unterschiedliche Gruppen anbieten. Bei weniger Gruppen werden die Leistungssprünge von Gruppe zu Gruppe zu groß. Dadurch kann es zu Überforderung insbesondere der schwächeren Teilnehmern kommen, die infolge dessen über kurz oder lang fernbleiben. Für kleineTREFFs bedeutet dies, dass unter Umständen Kleinstgruppen mit wenigen Aktiven gebildet werden müssen. Grundsätzlich ist für jede Gruppe ein Teilnehmer als Betreuer zu bestimmen.

 

Und, haben Sie Lust bekommen sich einem DLV-Lauf-, Walking- und Nordic-Walking-TREFF in Ihrer Nähe anzuschließen? Ein Klick genügt und Sie finden den passenden TREFF in Ihrer Nähe.

 

Zur TREFF-Suche auf laufen.de

 

Weitere Informationen zur TREFF-Anmeldung finden Sie beim DLV online.